Das komos ensemble steht für Alte Musik und Improvisation. Die vier jungen Musiker verbinden in ihren Arrangements die Musik des Mittelalters, der Renaissance und des Barock mit Blues, Rock, Folk und Musik aus dem Orient.

Ausgebildet in Historischer Aufführungspraxis an der Hochschule für Musik Trossingen spielen sie auf historischen Instrumenten, nutzen diese jedoch, um bewusst die Regeln und Grenzen der sogenannten "Alten Musik" zu brechen und in ihrem eigenen Sinne neu zu definieren.

Die Fähigkeit und Leidenschaft zur Improvisation, die sowohl in der Barockmusik wie auch in modernen Musikrichtungen gewünscht ist, bildet die Grundlage für den ganz eigenen Musikstil, der das Ensemble ausmacht.

Laura Jörres

Barockgeige

studierte Kirchenmusik (Orgel und Chorleitung) in Hamburg. Nach ihrem Abschluss vertiefte sie ihr Interesse für historische Aufführungspraxis in Trossingen beim Studium der Barockgeige unter der Leitung von Professor Anton Steck. Zur Zeit intensiviert sie ihre musikalische Ausbildung am Conservatoire National Supérieur Musique et Danse in Lyon und an der Escola Superior de Música de Catalunya in Barcelona.

Rahel Klein

Barockcello, Viola da Gamba

ist in Calw geboren und studierte in Trossingen Barockcello bei Werner Matzke und Viola da Gamba bei Professor Lorenz Duftschmid. Sie besucht regelmäßig internationale Meisterkurse und ist künstlerisch breit engagiert – von Alter Musik bis zum Musical. Die mehrfache Preisträgerin von „Jugend musiziert“ unterrichtet Cello und Kontrabass an der Musikschule ihrer Heimatstadt. Im Schömberger Verein „Musik auf der Höhe“ ist sie zudem organisatorisch und als Dozentin tätig.

Dominik J. Richter

Historische Perkussion und Zink

studierte in Wien Musik- und Bewegungs-pädagogik/Rhythmik mit dem Schwerpunkt Improvisation und mit der Trompete als Hauptinstrument. Seine Begeisterung für deren historischen Verwandten, den Zink, führte ihn von 2014 bis 2017 nach Trossingen in die Klasse von Frithjof Smith und seit 2017 an die Schola Canturum Basiliensis in Basel.

Wissen und Fertigkeiten zu historischer und orientalischer Perkussion erlangte er im Einzelunterricht bei Jarrod Cagwin und Pedro Estevan und bei Workshops mit internationalen Koryphäen. Dominik Richter ist gefragter Studio- und Livemusiker für Ensembles wie Capella de la Torre, Ensemble Sacro-Profanum und das Bach Consort Wien.

Miguel Bellas

Laute, Barockgitarre, Theorbe

Geboren in As Pontes de García Rodríguez (Galicien), nimmt Miguel in einer der Musikschulen seiner Heimatstadt Gitarrenunterricht. Als Teenager spielt er in mehrere Rockbands und beginnt bald darauf, Jazz-Gitarre bei Kely García in Santiago de Compostela zu studieren. Im Jahr 2001 nimmt er das Studium der klassischen Gitarre am Konservatorium in seiner Heimatstadt auf, und nach drei Jahren zieht er nach Vigo, um seine Studien bei Professor Margarita Escarpa fortzusetzen. Er beendet seinen Bachelor-Abschluss im Jahr 2011. Miguel interessiert sich seit seiner Studentenzeit für Renaissance- und Barockmusik, und so entscheidet er sich zudem für ein Studium an der Barockgitarre und später auch Theorbe und Vihuela bei Rafael Muñoz am Konservatorium in Pontevedra. Bald darauf beginnt er einen neuen Bachelor-Studiengang, diesmal in der Alten Musik an der ESMAE (Porto, Portugal) bei Ronaldo Lopes und Hugo Sánches, den er 2016 erfolgreich beendet. Zurzeit studiert Miguel einen Early Music Master-Abschluss an der Hochschule für Musik Trossingen (Deutschland) bei Professor Rolf Lislevand.

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now